Projekt

Amprion baut eine neue 380kV-Leitungsverbindung von Gütersloh nach Wehrendorf. Damit soll eine leistungsstarke Verbindung zwischen den Regionen Ostwestfalen und Osnabrück geschaffen werden. Die Leitung ist im Energieleitungsausbaugesetz als Maßnahme Nr. 16 verankert und ersetzt die bisherige 220-kV-Leitung.

Der Leitungsabschnitt in Nordrhein-Westfalen ist in zwei planungsrechtliche Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt von Gütersloh nach Hesseln hat eine Streckenlänge von ca. 20km. Der zweite Abschnitt von Hesseln bis zur Landesgrenze NRW/Niedersachsen hat eine Streckenlänge von rund 8km.

Amprion hat sich entschieden, die seit 2015 bestehende Option auf Teilerdverkabelung auf dem Abschnitt zwischen Hesseln und der Landesgrenze zur Anwendung zu bringen. Hierfür erfolgt nun im Rahmen der neuen Planung eine Detailprüfung, die insbesondere den geschlossenen Siedlungsbereich Borgholzhausen betrifft.